© Bühne Moosburg e.V.

2019 Zusammen ist man weniger allein

nach dem gleichnamigen Roman von Anna Gavalda

War es der Zufall oder das Schicksal, das vier Menschen in einer Pariser Wohngemeinschaft zusammen gefügt hat? Da ist Camille, die verschlossene junge Frau, die ungeachtet ihres außergewöhnlichen künstlerischen Talents ihr Geld in einer Putzkolonne verdient. Franck, der sich als Koch in einem Feinschmeckerlokal abrackert und seinen weichen Kern hinter einer rauen Schale zu verstecken bemüht ist. Seine Oma Paulette, die mit Francks und Camilles Hilfe dem unmenschlichen Altersheim entkommt. Und Philibert, ein etwas verschrobener junger Adelsspross, historisches Genie, liebenswert und leicht ins Stottern geratend. Wie die Wohngemeinschaftler sich streiten und lieben, wie sie versuchen, ihre so unterschiedlichen Leben miteinander zu verbinden - das erzählt Anna Bechstein in ihrer lebendigen und filigranen Theateradaption des Erfolgsromans von Anna Gavalda, der verfilmt wurde mit der französischen Erfolgsschauspielerin Audrey Tautou.

Aufführungen in der Schäfflerhalle Moosburg am Viehmarktplatz



Donnerstag 28.03.2019 19:30 Uhr Generalprobe (Senioren und Behinderte freier Eintritt)
Freitag 29.03.2019 19:30 Uhr Premiere
Samstag 30.03.2019 19:30 Uhr  
Freitag 05.04.2019 19:30 Uhr  
Samstag 06.04.2019 19:30 Uhr  
Freitag 12.04.2019 19:30 Uhr  
Samstag 13.04.2019 19:30 Uhr  


Ticketverkauf

Online-Ticket zur Buchung  
Schreibwaren Bengl Herrnstraße 5 85368 Moosburg
und an der Abendkasse    

Die Darsteller



Franck Florian Maruschke
Philibert Philipp Diepold
Camille Jasmin Barshun
Paulette Petra Schneider
Yvonne Jana Brückner
Krankenpflegerin Christiane Müller
Gabrielle Barbara Hämmerl
Amélie Lisa Osterloher
Solène Lilian Fischer
STIMMEN  
Pfleger Felix Mayer
Mutter von Camille Christiane Müller
Anrufbeantworter Hannes Reichlmaier
Galerist Thomas J. Heim
Galeristin Irene Herrmann


Regie Simon Kollmansberger
Regieassistenz Barbara Hämmerl


Kostüme Simon Kollmannsberger & Barbara Hämmerl
Bühnenbau Kevin und Hannes Reichlmaier, Herbert Kramkowski
Plakatgestaltung Simon Kollmannsberger
Requisiten Karin Lastowitza und Hanni Gammel-Kollmannsberger
Maske Evi Hügel
Souffleuse Barbara Aschenbrenner
Technik Hannes und Kevin Reichlmaier, Willi Ellböck
Internet Peter Reif
Satz/Graphik/Programmheft Markus John, Irene Herrmann
Organisation Irene Herrmann